Tag der Verkehrssicherheit 2023

2. Berliner Schülerlotsenworkshop

Große Vielfalt des Angebots und Kreativität der Lotsen und Lotsinnen

Vom 17. bis 19. Oktober fand der 2. Berliner Schülerlotsen-Workshop statt. Fast 150 Berliner Schülerinnen und Schüler kamen auf Einladung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in die Jugendtheaterwerkstatt Spandau (jtw) und setzten sich mit ihrer Lotsentätigkeit auseinander. Angeleitet wurden Sie dort durch erfahrene Künstlerinnen und Pädagogen. Abschließend zeigten die Schüler im Theatersaal ihre Tänze, Musik, szenischen Darstellungen, Filme in Stop-Motion-Technik und Comics und berichteten darüber.

Harald Petters, Referent für Mobilitätsbildung in der SenBJF, war begeistert von der Vielfalt des Angebots und Kreativität der Lotsinnen und Lotsen. Anja Kubath, Leiterin der jtw, freute sich, mit diesen künstlerischen Angeboten ihres Teams zu einer Stärkung der Schülerlotsen und zur nachhaltigen und sicheren Verkehrsteilnahme junger Menschen beitragen zu können.

Begleitend fand ein Workshop der die Schülerlotsen betreuenden Lehrkräfte statt. An ihm nahmen auch Verkehrssicherheitsberatende der Polizei Berlin und die Vertreterin des Netzwerks Berlin-sicher-mobil, Frau Kerstin Pfetsch, teil. Gemeinsam hoben sie für den Erfolg des Schülerlotsendienstes eine gute Zusammenarbeit auch mit den Eltern und die Wertschätzung der Schülerlotsen innerhalb der Schulgemeinschaft hervor. Diese Wertschätzung gelang durch die freudvolle Auseinandersetzung auch mit schwierigen Verkehrssituationen offenbar so gut, dass die Schülerinnen der Werbellinsee-Grundschule aus Schöneberg bereits ihr Interesse für einen Workshop im kommenden Jahr bekundeten.