Schulwegsicherheit in Tempelhof-Schöneberg

Schulwegsicherheit: Mehr als 360 Autos wurden auf Schulwegen in Tempelhof-Schöneberg abgeschleppt; Ordnungsamt kontrollierte vor Schulen und Kitas.

Wie die Berliner Morgenpost berichtet, wurden in Bereichen vor Schulen und Kitas in Tempelhof-Schöneberg 366 Fahrzeuge abgeschleppt und 717 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten geschrieben.
Vorab waren Eltern dazu aufgerufen worden, Falschparker-„Hotspots“ auf Schulwegen zu melden.
Falschparker an Kreuzungen, die sogenannte Eckenparker, waren im Focus. Im Fünf-Meter-Bereich abgestellte Autos sind für Kinder besonders gefährlich, weil sie sich nähernde Fahrzeuge nur schlecht sehen können. Gleichzeitig werden kleine Kinder durch geparkte Fahrzeuge verdeckt und können so auch von den Autofahrern schlechter wahrgenommen werden. Diese Gefahrensituation hat der Bezirk durch gezieltes Abschleppen auflösen wollen.

Näheres unter [url]<https://app.meltwater.com/newsletters/analytics/view/58f60ecd72beead721225d42/newsletter/5dd9148a892e1b92a038e7e5/distribution/623438ba497cc5001599cab0/document/BERMP00020220318ei3i0002d[/url]


Zurück