Verkehrsunfälle steigen bundesweit

Die coronabedingte Ruhe auf Deutschlands Straßen ist vorüber. In diesem Jahr sind die Verkehrsunfallzahlen bislang kräftig gestiegen, insbesondere die Zahl der Unfälle mit Verletzten und Toten.

In den ersten vier Monaten gab es laut Statistischem Bundesamt rund 729.300 Straßenverkehrsunfälle, 82.600 oder 13 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Darunter waren 73.900 Unfälle mit Verletzten und/oder Toten, ein Anstieg um 24 Prozent. 704 Menschen kamen ums Leben. Allerdings sind die Zahlen immer noch niedriger als 2019 im letzten Jahr vor der Pandemie.

„Es wird wieder gefährlicher auf unseren Straßen“, sagte Jörg Kubitzki, Sicherheitsforscher im Allianz Zentrum für Technik (AZT) in Ismaning bei München. 

Aus [url]<https://www.berliner-zeitung.de/news/unfallzahlen-steigen-ruhe-auf-den-strassen-voruber-li.242787>[/url]


Zurück